27.11.2020
Jeden Tag gibt es jetzt neue Abenteuer für die B-anditen. Gestern nutzten wir das Sonnenwetter um einen Ausflug mit dem Puppymobil zu machen. Wir begegneten sehr rücksichtsvollen Radfahrern und Spaziergängern. Ein kleines Mädchen hatten sie sofort ins Herz geschlossen. Sie quiekte so toll, wenn man ihr in die Waden zwickte. Ich hatte zu tun sie alle wieder einzusammeln. 

26.11.2020
Trotz des naßkalten Wetters will die Bande so oft wie möglich raus in den Garten. Ich bin ja irgendwie ziemlich stolz auf sie. Nach dem Fressen/Säugen stehen sie jammernd am Gitter um nach draußen zu kommen und das nicht um zu spielen. Öffne ich die Terrassentür marschieren sie im Gänsemarsch auf die Wiese und verrichten dort ihr Geschäft - einfach klasse. Danke an Claudia für das Foto

24.11.2020
Gestern stand die erste Autofahrt an. Amy hatte einen Termin bei meiner Tierärztin und sie sollte sicherheitshalber auch einen Blick auf Billies Nabelbruch werfen. Also habe ich alle ins Auto gepackt und ab nach Karlsruhe. Alles ok, eine OP ist im Moment nicht nötig. Auf der Fahrt hörte ich, obwohl Pippa nicht mit in der Box saß, keinen Mucks; im Gegenteil: als wäre es das Selbstverständlichste der Welt in einem brummenden und holpernden Gefährt eingesperrt zu sein verschliefen sie den größten Teil der Fahrt. Zur Belohnung durften sie noch einen Ausflug in den Wald machen. Alle flitzten brav hinter Pippa und Amy her und erschnüffelten die interessanten Gerüche. 
Wer jetzt wie ich denkt, dass sie nach so großen Abenteuern zuhause in Tiefschlaf fallen, hat die Rechnung ohne meine B-anditen gemacht. Völlig überdreht wurde erst mal eine große Toberunde eingelegt. 
23.11.2020
Ein anstrengendes Wochenende liegt hinter uns. Viel Besuch und viel Zeit im Garten haben die B-anditen müde gemacht. Apropos Garten... der ist inzwischen erforscht bis in den letzten Winkel. Auch die große Schwester Frieda durften die Kleinen unter Aufsicht von Pippa und Amy kennenlernen. 
Wenn Sie nicht gerade schlafen, fressen oder ihr Geschäft erledigen, geht es im Auslauf ziemlich laut zu. Manch ein Ohr oder Schwanz bekommt die spitzen Zähne zu spüren und wird mit großem Geschrei kommentiert. Allmählich zeichnen sich auch die Charaktereigenschaften auf. Während Baghira sich nichts gefallen lässt und mit Vorliebe mit gefährlichem Gebrumme gegen Pippas Ohren kämpft, sind Bucanero und Billie eher von der ruhigeren Sorte. Pearly und Bonnie sind beide kleine Entdeckerpersönlichkeiten, wobei Bonnie eindeutig die mutigere ist. 

16.11.2020
Der 1. Preis für das Schweinchen des Tages geht an ... Bucanero. 
Alle Welpen wurden inzwischen von ihren zukünftigen Familien besucht und werden sehnsüchtig erwartet. 

15.11.2020
Gestern sind die kleinen B-anditen 5 Wochen alt geworden und die zweite Wurmkur stand an. Die Begeisterung hielt sich in Grenzen. 
Nachdem die letzten 3 Nächte außerhalb der Wurfkiste verbracht wurden und die Spiele rauher und vor allem schneller werden, hab ich sie heute morgen abgebaut - mehr Platz für Welpenpartys. 
Die Kackecke mit Kunstrasen wird prima angenommen. Kaum ein Häufchen verirrt sich in den Rest des Auslaufs. Ich bin so stolz auf meine Rasselbande. 

11.11.2020
Ich hab solch liebe kleine Engelchen, die die Bezeichnung B-anditen so gar nicht verdient haben. Morgens nach dem Aufstehen wenn ich zuerst Pippa und Amy rauslasse, sie füttere und meinen ersten Kaffee mache ist es in der Wurfkiste ruhig. Sie schauen zufrieden durch die Gegend und warten darauf, dass der Auslauf freigegeben wird. Auch dann geht eigentlich alles gesittet zu: Gähnen, das erste Pfützchen machen und dann nach Mamas Milchbar Ausschau halten. Sie sind einfach nur brav. Mir graut vor dem Tag, an dem sie alle ausgezogen sind. 
Da sich am Sonntag und Montag die Sonne durchgesetzt hatte, haben wir die ersten Ausflüge in den Garten gemacht, so dass sie jetzt auch Gras, Laub und Erde kennengelernt haben. Ich hoffe es wird weiterhin mild bleiben. Möchte ich ihnen doch auch noch die große, weite Welt zeigen, Auto fahren und vielleicht einmal am Bach spazieren gehen. 
Amy ist voll in ihrem Element. Sie liebt die Kleinen abgöttisch und verbringt die meiste Zeit des Tages im Auslauf um mit ihnen zu spielen, sie sauber zu machen und den einen oder anderen Streit zu schlichten. 

07.11.2020
Heute sind meine B-anditen 4 Wochen alt und allmählich machen sie ihrem Namen alle Ehre. Sie üben sich im Wortgefecht und Nahkampf. Die Zähnchen sprießen und werden natürlich an Geschwistern, Pippa  und mir ausprobiert. Noch tut es nicht weh, aber ich weiß, dass das nicht mehr lange so ist. 
Zwei der zukünftigen Welpenbesitzer haben uns jetzt schon besucht. Morgen und Übermorgen geht es weiter. Das ist ganz schön anstrengend für die Kleinen und so liegen sie jetzt im ganzen Auslauf verstreut und träumen von den vielen neuen Eindrücken. 

02.11.2020
Milchbrei die 2.
Pippa und Amy hatten viel zu tun um die B-anditen wieder sauber zu bekommen. 

01.11.2020
Die erste Wurmkur ist verabreicht. Unter einem Mordsgezeter wurde mir die Hälfte wieder entgegengespuckt. Auch Pippa und Amy mussten daran glauben. Zur Belohnung gab es dann das erste Mal Milch-Quarkbrei. Die Putzkolonne hatte reichlich zu tun. Amy verbringt inzwischen mehr Zeit bei den Babys als Pippa. Ich denke das wird ihr spätestens dann vergehen, wenn alle Zähnchen da sind und an ihr ausprobiert werden. 

29.10.2020
Irgendwie hinke ich mit der Homepage hinterher. Die B-anditen wachsen, gedeihen und verschlafen immer noch 90% des Tages. Sie haben jetzt die Augen geöffnet und üben fleißig zu laufen - na ja es sieht eher aus wie bei einer betrunkenen Ente, aber Übung macht den Meister. 
Heute gab es das erste Mal frischen Rindertatar. Was für eine Party. Das mit dem ordentlich Fressen müssen sie auch noch lernen, denn gekaut wird nicht, sondern einfach eingesaugt. Geschmeckt hat es aber allen. 

24.10.2020

Heute sind die B-anditen schon 2 Wochen alt. Die Zeit rast und wir haben unser erstes Einzelfotoshooting in Angriff genommen. Die Augen sind noch immer geschlossen. Nur bei Billie habe ich heute morgen einen kleinen Sehschlitz entdeckt. Als Kleinster darf man ruhig der Erste sein. Vielleicht hat er ja dadurch einen Vorteil bei der Zitzensuche.

Noch ist alles hier sehr entspannt. Pippa füttert und Amy macht, wie es sich für die große Schwester gehört, sauber.

Inzwischen wagen wir uns auch wieder nach draussen zum Gassi.

22.10.2020
Mit 12 Tagen haben Pearly und Bucanero die Kilomarke geknackt. Alles bestens. Die Ohren funktionieren teilweise schon, aber ich warte sehnsüchtig auf die ersten Blicke... sind die Augen erstmal offen bekommen die kleinen Gesichtchen Persönlichkeit. 

20.10.2020
Pearl kann schon ihr Köpfchen heben, aber die Äuglein sind bei allen noch zu. Heute war das erste mal Krallen schneiden angesagt, damit Pippas Milchbar nicht gar so arg leiden muss. Der Widerstand hielt sich in Grenzen. Von Bucanero bekam ich sogar ein Küsschen dafür. OK, wahrscheinlich hatte er schon wieder Hunger und hat nach einer Zitze gesucht. Schön war es trotzdem. 


19.10.2020
Pippa hat jetzt ihre eigene Putzfee. Während sie lieber nach Fressbarem schaut, erledigt Amy die Arbeit in der Wurfkiste. Sehr zärtlich schleckt sie ihre kleinen Geschwister sauber. Nur beim Säugen hat sie da nichts verloren. 
Was sie überhaupt nicht versteht ist, dass die kleinen B-anditen noch viel Schlaf brauchen. Am liebsten wäre sie den ganzen Tag bei den Babys und wenn ich nicht aufpasse, weckt sie die ganze Bande auf. Das Geschrei ist dann groß, denn Milch gibt es bei ihr nicht. 

17.10.2020
Die B-anditen sind heute 1 Woche alt und haben alle ihr Gewicht verdoppelt. Ich frage mich, wie das mit 10 Babys geklappt hat. Pippa hat genug Milch und trotzdem kloppen sich die Kleinen um die Zitzen. Irgendwie ist da auch kein Platz dazwischen, wenn sie so daliegen und saugen. 
Seit heute darf Amy unter strenger Aufsicht zu ihren Geschwistern. Wenn man sie kennt, glaubt man gar nicht wie vorsichtig und zärtlich sie sein kann. 

14.10.2020
Nachtrag... vor lauter Welpen hätte ich es fast vergessen: 
Am 11.10.2020 hat Jamie (Sanna’s Ahanu of Qandis) mit seinem Besitzer als erster A-pache die Begleithundeprüfung bestanden. Bravo und herzlichen Glückwunsch, ich bin stolz auf Euch!

13.10.2020
Ich bin begeistert, wie brav die kleinen B-anditen sind. Sie saufen, schlafen und sind ein sehr zufriedenes Völkchen. Außer Schmatz- und Schluckgeräuschen ist kaum etwas zu hören. Alle haben wieder ordentlich zugelegt. Über 40 - 60 g Gewichtszunahme seit gestern kann ich mich wahrlich nicht beschweren. Pippa macht ihre Sache perfekt und auch ihre Temperatur ist heute Morgen wieder absolut im Normbereich. Wenn sie schon nicht zu ihren Geschwisterchen darf, hat Amy sich die Schmutzwäsche aus der Wurfkiste unter den Nagel gerissen. Riecht sehr interessant

12.10.2020
Neues aus der Wurfkiste. Die Nacht verlief relativ ruhig und alle B-anditen haben ordentlich an Gewicht zugelegt. Ich bin mehr als zufrieden mit diesem Wurf. Pippa bewacht und betüddelt ihre Babys und im Gegensatz zum letzten Mal putzt sie sie ausgiebig, so dass mir kaum was zum Saubermachen übrig bleibt. 
Heute Morgen hat Amy Pippas Frühstück genutzt um die Kleinen endlich kennenzulernen. Sie kletterte sehr vorsichtig in die Wurfkiste und schnüffelte alle interessiert ab. Bis sie die offizielle Erlaubnis von Pippa bekommt dauert es aber noch ein wenig. 

11.10.2020

Was für ein toller ausgeglichener Wurf! Die B-anditen sind gestrandet. Gestern am Tag des Hundes warf Pippa problemlos 3/2 gesunde Welpen. Alle sind fit und bedienen sich fleißig an der Milchbar. Pippa macht ihre Sache als Mama ganz toll. Leider muss ich jetzt vielen Interessenten absagen, da bereits alle vergeben sind. Ich hatte mit mehr gerechnet und es tut mir schrecklich Leid für all die tollen Familien, die nun leer ausgehen. 
Die erste Nacht verlief ungewöhnlich ruhig, so dass ich tatsächlich bis um 4 Uhr durchschlafen konnte. Mehr zu den einzelnen Welpen finden Sie unter B-anditen 

 

08.10.2020
Tag 59 und noch herrscht Ruhe im Welpenzimmer. 
Pippa genießt ihre Mahlzeiten, geht noch gerne Gassi und denkt nicht mal ans Kinderkriegen. OK, wir haben ja noch Zeit. Je länger die Kleinen in Mamas geschütztem Bauch bleiben, desto größer sind deren Überlebenschancen. 
Nur mir brennt es unter den Fingernägeln. Die Warterei ist so gar nicht meins, aber was bleibt mir anderes übrig als der Natur ihren Lauf zu lassen. 

03.10.2020
Tag 54 - Endspurt. Auf dem Foto heute sieht man sehr gut wie groß Pippas Bauch inzwischen ist. Ihr geht es weiterhin gut. Unsere Spaziergänge werden kürzer, hat sie doch ordentlich was zu schleppen. Amy ist davon nicht begeistert. Sie ist eindeutig unterfordert und versucht ihre etwas genervte Mutter zum Spielen aufzufordern um ihre überschüssige Energie loszuwerden. Im Welpenzimmer ist alles für die Geburt vorbereitet, die Decken und Tücher frisch gewaschen und Fläschchen und Milch stehen bereit. Pippa kontrolliert täglich ihre Wurfkiste, ob auch alles in Ordnung ist. Morgen verlege ich auch meinen Schlafplatz hinunter. Man weiß ja nie wann es losgeht. 

21.09.2020
Das Welpenzimmer und die Wurfkiste sind eingerichtet. So kann sich Pippa in aller Ruhe eingewöhnen und Amy lernen, dass es ab sofort Bereiche gibt, in denen sie nichts zu suchen hat. Ich bin gespannt wie sie auf den Nachwuchs reagiert. Hoffentlich nicht zu stürmisch. Pippas Bäuchlein wächst und ihr geht es prächtig. Ihre Fressgier kennt keine Grenzen - sie klaut alles was erreichbar ist. Selbst Amys Kaustangen sind, wenn sie nicht aufpasst, auf einmal spurlos verschwunden. Gestern waren wir das letzte Mal beim Rally Obedience Training. Ab heute ist sie in Mutterschutz. 

03.09.2020
Unser Besuch bei den Tangos hat Früchte getragen. Heute waren wir beim Ultraschall und Pippa ist trächtig. Die Tierärztin meinte mindestens 6 Föten zu sehen ... wir lassen uns überraschen. 
Amy kämpft noch immer mit ihrer Scheinträchtigkeit, aber sie ist laut Tierarzt top fit und gesund. 

29.08.2020

Welpentreffen! Bis auf 2 waren alle meine A-pachen mit ihren Familien einschließlich Hundefreunden angereist. Es war so schön 13 friedlichen Hunden beim spielen und toben zuzusehen und ich fühle mich absolut darin bestätigt, diesen Wurf zu wiederholen. Ich bin froh über meine Auswahl an Welpeninteressenten, denn alle haben wundervolle Familien und werden geliebt. 
Als ich abends nach Hause kam, wartete im Briefkasten noch eine gute Nachricht. Amy‘s Hüfte wurde mit B1 ausgewertet. 

 

14.08.2020

Wir sind zurück und Pippa hat hoffentlich kleine B-anditen mitgebracht.

Doch von vorne. Nachdem Pippa am Sonntag versucht hat sich unter einem Zaun zu einem Rüden durchzugraben, war ich mir ziemlich sicher, dass sie bereit ist. Am Montag bestätigte es der Progesterontest und wir fuhren los. Am frühen Nachmittag kamen wir bei Melly und Rudi an, tranken zuerst einen gemütlichen Kaffee und hatten dann Erbarmen mit Querro, der seit unserer Ankunft seine Liebeshymnen sang. Pippa freute sich ihn wieder zu sehen und es dauerte keine halbe Stunde bis zum ersten Deckakt. Den Abend verbrachten wir mit Grillen und Pippa und Amy mussten sich ihrem Schicksal von Hexe ordentlich geputzt zu werden ergeben. Dienstag früh klappte der 2. Deckversuch ebenfalls ohne Probleme, nachdem ich nicht mehr hingeschaut habe. Wer will schon Zuschauer beim Sex? Nachmittags durften die Hunde zur Belohnung in den nahegelegenen See, wo Amy ihren Freischwimmer absolvierte. Nur Pippa und die schwangere Callie mussten zuhause bei Rudi bleiben.  Auch am Mittwoch war Pippa noch im vollen Liebesrausch. Ihrer Meinung nach hätte es auch Nacho sein dürfen, aber der war gut weggesperrt und so kam Querro noch einmal zum Zug. Nachmittags war wieder Schwimmen angesagt und abends gab es als Entschädigung für die daheimgebliebenen Mädels leckeres Eis. Wir ernteten ein paar schräge Blicke in der Eisdiele, aber wen stört das schon.

Ich habe mich in diesen Tagen sehr wohlgefühlt und kann mich nur immer wieder bei Familie Vogel und ihren Tango´s bedanken. Pippa und Amy wurden von allen Hunden ohne irgendwelches Gebrumme akzeptiert und mit ins Rudel aufgenommen. Das ist bei so vielen Hunden nicht selbstverständlich und ich bin froh einen weiteren Wurf nach diesen absolut wesensfesten Ahnen machen zu dürfen.

 

04.08.2020

Letzten Samstag hat Amy ihre uneingeschränkte Zuchttauglichkeit mit einem schönen Bericht der Zuchtrichter bekommen. Die letzte Hürde steht uns jetzt noch bevor - am Freitag fahren wir zum Röntgen und ich hoffe auch da ist alles in Butter. 
Pippa ist wie jedes Jahr pünktlich zur Veranstaltung in Nürtingen läufig geworden. Den ersten Progesterontest haben wir hinter uns. Vermutlich werden wir Ende nächster Woche zur Hochzeit ins schöne Bayern fahren und dort von Querro und seinen Besitzern wie immer herzlich empfangen. 

 

23.07.2020

Heute waren wir beim Augenspezialisten. Die DOK und Gonioskopie für beide wurde gemacht und beide sind vorläufig frei von allen bekannten Augenkrankheiten. Am 01.08. darf Amy sich dann bei der Zuchtzulassung präsentieren. 
Meine Pläne für den nächsten Wurf habe ich auch umgeschmissen. Pippa soll bei ihrer nächsten Läufigkeit vermutlich im August diesen Jahres belegt werden. Der Papa wird wieder Querro. Er bringt einfach tolle Kinder. 

 

21.06.2020

Happy Birthday zum 3. Geburtstag meine liebe, süße und verrückte Maus. Zur Feier des Tages gab es heute frische Leber zum Frühstück.
Amy ist mit ihrer 2. Läufigkeit so gut wie durch und ich bin froh, dass das Gerammel im Garten abflacht und ich sie draußen wieder von der Leine lassen kann.
Unsere Zuchtwartin war heute da und hat unser neues Heim für die Zucht freigegeben. 

 

15.05.2020

Über 16 Monate ist es her, dass ich bei den Tango‘s war. Immer kam etwas dazwischen - es wurde Zeit, dass Amy mal ihren Vater kennenlernt. Wie immer wurden wir von allen freudig begrüßt. Es ist einfach ein Traum, den sich Melly und Rudi mit viel Arbeit und handwerklichem Geschick erfüllt haben. Amy war anfangs sehr beeindruckt von der großen Hundeschar, hat sich aber schnell die Gleichaltrigen zum toben rausgepickt. Danke an Melly für das schöne Foto von Amy und Line. Ich bin gespannt, ob sie sich bei der ersten gemeinsamen Ausstellung tatsächlich wieder erkennen. Auf jeden Fall war es ein wunderschöner Nachmittag mit tollen Gesprächen und Welpenknuddeln

 

23.04.2020
Die Tage und Wochen ziehen an uns vorüber, die Erde dreht sich und nichts ist mehr so wie es war. Mein neues Schildkrötengehege nimmt langsam Form an und unser Fitnessstudio ist frisch renoviert und geputzt. Die Gegend hier ist auch erkundet, aber es macht keinen wirklichen Spaß immer alleine durch Feld und Wald zu stromern. Ich bin mehr als bereit endlich wieder unter Leute zu kommen. Vor allem das Training auf dem Hundeplatz fehlt mir und meinen beiden ganz furchtbar. 

19.03.20

Nachdem man uns am Dienstag aufgrund der Coronapandemie unser Fitnessstudio geschlossen hat, habe ich genügend Zeit mich um einen Gast zu kümmern. 
Iskos Herrchen musste kurzfristig ins Krankenhaus und so darf der süße und sehr brave Bub Ferien bei meinen Mädels machen. Amy hat ihm erstmal gezeigt, wie hier der Hase läuft. Beim Versuch mit aufs Sofa zu klettern bekam er gehörig eins auf die Mütze. Die erste Nacht war sehr unruhig. Konnte sich Amy doch einfach nicht entscheiden, ob Kuscheln oder Bett bewachen wichtiger ist. Gestern früh war dann das Eis gebrochen und die Beiden beste Kumpels. Pippa freut sich über zusätzliche Zeit an meiner Seite (bzw. auf meinem Schoß) während das Jungvolk die Bude und den Garten auf den Kopf stellt. 
15.03.20
Happy Wurftag allen A-pachen! Ein Jahr ist vergangen und viel hat sich ereignet. Aus den Kleinen haben sich tolle Springerpersönlichkeiten entwickelt. Leider fiel die Ausstellung in Offenburg an diesem Wochenende wegen dem Coronavirus aus, so dass ein Treffen mit Baki ebenfalls ins Wasser fiel. Schade, ich hätte ihn so gerne gesehen, aber die Gesundheit geht vor. Auch Pippas und Amys Training in unserem Hundeverein ist für die nächsten Wochen auf Eis gelegt. Für den 13.06.20 habe ich ein Welpentreffen geplant. Ich hoffe, dass wir bis dahin das Schlimmste hinter uns haben und ich alle Familien mit ihren Hunden gesund begrüßen darf. 

15.02.2020

Gaby Bareiß war mal wieder fleißig und hat mir tolle Bilder vom Ausstellungswochenende geschickt. Tja, nun hab ich die Qual der Wahl. Wieviel Spaß es Amy macht sich zu präsentieren ist mit diesem am besten eingefangen. Sie bekam ein sg3 und ist wie Mama Pippa ein Spätentwickler. Pippa erhielt ein V4 über das ich mich besonders gefreut habe. 

06.02.2020

Geschafft! Nach sehr stressigen und ungemütlichen Wochen fühlen wir uns endlich zuhause im neuen Heim. Die Hunde lieben ihre neue Freiheit im eigenen Garten und die Umgebung hier lädt zu ausgedehnten Gassirunden ein. Amy hatte kurz vor Weihnachten eine Blasenentzündung und eine Woche später mit einer Rotznase zu kämpfen, so dass unser Ausflug zu den Tangos leider ins Wasser fiel. 
Pippa ist seit einer guten Woche wieder läufig und ihr Interesse an potenten Rüden steigt mal wieder. Am kommenden Wochenende beginnt die diesjährige Ausstellungsaison mit der SRA in Gießen. Ich bin gespannt, wie sich Amy in der Jugenklasse macht.